Drolshagen.net – Nachrichtenportal mit Nachrichten aus und für Drolshagen.

Menu

„In die Vollen“ – Dorffest Halbhusten war ein toller Erfolg

Dass das Dorffest in Halbhusten, das alle zwei Jahre gefeiert wird, erneut ein großer Erfolg wurde, lag an mehreren Faktoren: Die gute Vorbereitung und der perfekte Service während der Veranstaltung war den unter 40-jährigen Bewohnern des Dorfes übertragen. Für alles war gesorgt, nichts wurde vergessen.

 

 

Der Dorfplatz „In den Lärchen“ befand sich – trotz des Regens an den Tagen zuvor – in einem guten Zustand. Ein mit Blumen gestalteter Schriftzug „Herzlich willkommen“ begrüßte alle Gäste. Zu Beginn am Samstag Abend feierte die Dorfgemeinschaft mit Herrn Pastor Calabrese eine stimmungsvolle Messe anlässlich des 10-jährigen Bestehens der Kapelle „Peter und Paul“. Modelle des kleinen Gotteshauses aus Aluminium waren speziell für das Jubiläum gestaltet und hergestellt worden. Sie konnten (und können auch weiterhin) käuflich erworben werden. Der Frauenchor „Cantare“ aus Iseringhausen begleitete die Messfeier vielstimmig. Besondere Attraktion des zweitägigen Festes war eine mobile Kegelbahn, die entlang einer ebenen Straße in Halbhusten aufgebaut wurde. Bereits das Einzelkegeln „In die Vollen“ am Samstag hatte 50 Teilnehmer. Das sonntägliche Gruppenkegeln mit Mannschaften ab drei Mitspielern zog noch mehr Begeisterte und Zuschauer an. Und das Wetter spielte mit.

 

 

Kein Tropfen fiel auf die zahlreichen Häupter aus Halbhusten und den Nachbarorten. Auch der Verzehr von jede Menge Kaffee und Kuchen, 300 Würstchen, 400 Steaks und rd. 10 Hektolitern Bier spricht für das Fest eines Dorfes, das nur 200 Einwohner zählt, eine deutliche Sprache. Besonders freuten sich die Halbhüster über das Erscheinen des Hützemerter Ortsvorstehers Gori Zibirre, der dem Fest im Sinne guter dörflicher Gemeinschaft einen Besuch abstattete. Die Kinderbelustigung mit Hüpfburg und dem Spielmobil der OT Olpe sowie die musikalische Begleitung des Frühschoppens durch die Egerländer Besetzung des Musikzuges der freiw. Feuerwehr Iseringhausen rundeten das Ganze ab. Ein deutlicher finanzieller Überschuss fließt nun in die Kasse des Dorfvereins „Interessengemeinschaft Halbhusten e. V.“ Den Vorsitzenden Thorsten Ebach freut es: „Das Dorf hat noch viele Ideen. Wir können jeden Euro gebrauchen!“.

 

 

 

 

Quellennachweis: Ulrich Berghof

Kategorie:   Aktuell, Featured, Halbhusten, Orte