Drolshagen.net – Nachrichtenportal mit Nachrichten aus und für Drolshagen.

Menu

Aktueller Wohnungsmarkt in Drolshagen

Drolshagen liegt im Kreis Olpe und gehört zum Regierungsbezirk Arnsberg des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen. Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes geht bis ins Jahr 1214 zurück, Drolshagen kann also auf eine lange Vergangenheit zurückschauen. Im Jahr 1969 wurden die Gemeinden Drolshagen-Land und Drolshagen-Stadt zu der neuen Stadt Drolshagen zusammengefügt, die im Sinne der damaligen, kommunalen Neuordnungen in Nordrhein-Westfalen stattfand. Von der geographischen Lage her lässt sich Drolshagen in ein Mittelgebirge einordnen, welches mit dichten Wäldern bewachsen ist. Diese Gebirgslandschaft liegt im südlichen Sauerland in der Nachbarschaft des Naturparks Ebbegebirge. Das Stadtgebiet ist ca. 6700 Hektar groß und hat eine Ausdehnung von Nord nach Süd von ca. 12 Kilometern und eine Ausdehnung von West nach Ost von knapp 9 Kilometern. Ein Großteil der Umgebung wird zum Zwecke der Landwirtschaft genutzt, der Rest sind Waldflächen. Die nächsten Städte in der Umgebung sind Meinerzhagen, Olpe, Attendorn und Wenden. Drolshagen hat 12.030 Einwohner, das führt zu einer Bevölkerungsdichte von 179 Einwohnern je Quadratkilometer. Der Ort liegt einer Höhe von 353 Metern über dem Meeresspiegel.

Leben und Wohnen in Drolshagen

Aufgrund der beschaulichen Lage in einem dicht bewaldeten Gebirgsgebiet und der geringen Einwohnerzahl, ist Drolshagen besonders für Menschen geeignet, die in ihrem Wohnort Ruhe und Abgeschiedenheit suchen. Neben Ruhe und Erholung gibt es in den nahegelegenen Bergen viele Wandermöglichkeiten. In der Nähe, in ca. fünf Kilometern Entfernung, befinden sich auch die Bigge- und Listertalsperre. Diese Talsperren sind künstliche Seen, die sich sehr gut für einen Ausflug, mit inklusivem Badevergnügen, am Wochenende eignen. Sehr gut ist auch die Verkehrsanbindung, der Anschluss an die Bundesstraße 45 befindet sich in nur in zwei Kilometern Entfernung. In der direkten Umgebung gibt es keine nennenswerten Großstädte, sondern eher mittelgroße Kommunen. Diese abgeschiedene Lage spiegelt sich auch im Mietspiegel wieder, der deutlich unter dem einer geschäftigen Großstadt liegt. Der Mietspiegel in Drolshagen ist stark von der Wohnfläche abhängig, liegt diese bei bis zu 40 m², beträgt der Mietspiegel zwischen 7-8,- EUR, bei einer Wohnfläche von 40 – 80 m², kann mit Werten zwischen 5-6,- EUR gerechnet werden. Die letztgenannten Wohnflächen sind auch die Norm in dieser Kreisstadt, größere Wohnungen sind eher selten und schwer zu finden. Die Grundstückspreise in Drolshagen liegen zwischen 66-122,- EUR pro Quadratmeter, was einen durchschnittlichen Wert von 95,- EUR ergibt. Die Grundfläche der Grundstücke liegt dabei in den meisten Fällen zwischen 600-1200 m².

Aktueller Stand des Wohnungsmarktes

Wer sich auf den diversen Immobilienbörsen für den Wohnungsmarkt im Internet umschaut, der wird schnell fündig werden. Aufgrund der geringen Größe der Stadt ist das Angebot zwar überschaubar, aber es sind doch einige interessante Wohnungsangebote aufgelistet. Drolshagen verfügt auch über einen ansehnlichen Bestand an Wohnungen, die nur mit einem Wohnberechtigungsschein bezogen werden können. Diese Wohnungen sind besonders günstig, aber ohne die erforderliche Berechtigung nicht erhältlich. Wie in jeder anderen Stadt auch, steigt in Drolshagen der Mietspiegel, je näher die Wohnung am Stadtzentrum liegt. Um umgekehrten Fall sinkt der Mietspiegel, je weiter entfernt die Wohnung vom Stadtzentrum liegt. Wer also gerne ländlich wohnt, kann sich hier an den niedrigeren Mieten erfreuen.

Quellen:

1.) drolshagen.de
2.) wikipedia.org
3.) s-immobilien.de

Kategorie:   Drolshagen-Stadt